Herbstübung Helfenberg 31.10.2019

 

 

„Brand Landwirtschaftliches Objekt“ war am 31. Oktober Alarmierungs-Stichwort für unsere Herbstübung im Pflichtbereich Helfenberg, wo insgesamt 6 Feuerwehren im Einsatz waren. Bei der Jausenstation Egger ist bei Arbeiten im Hackgutlager ein Brand ausgebrochen. Schon bei der Anfahrt wurde Einsatzleiter HBI Lukas Haudum vom Besitzer telefonisch informiert, dass 4 Personen...

verletzt und im Traktorstadel eingeschlossen sind. Von zahlreichen Atemschutztrupps wurden die Personen gesucht und gerettet. Die größte Herausforderung war die Wasserversorgung, da in der Nähe des Bauernhofs kein Löschwasser zur Verfügung stand. Somit mussten wir von der Steinernen Mühl zwei Zubringerleitungen zum Brandobjekt aufbauen. Um die nicht betroffenen Brandabschnitte zu schützen und die Brandbekämpfung durchzuführen. Die Drehleiter aus Rohrbach übernahm die Brandbekämpfung von oben. Neben den Feuerwehren Ahorn, Altenschlag und Helfenberg waren auch die FF St. Peter a.W. und die FF Kasten sowie die FF Rohrbach mit der Drehleiter im Einsatz. Ein wichtiger Schwerpunkt war für uns das Zusammenarbeiten mit unseren Nachbar-Feuerwehren St. Peter a.W. und Kasten, da wir durch einen anderen Feuerwehrabschnitt normalerweise nicht gemeinsam Üben und so Menschen und Geräte für den Ernstfall besser kennen.

 

  • Fotos: HBM Martin Gaisbauer (FF Altenschlag) und FF Helfenberg
  • Bericht: HBM Martin Gaisbauer

 

  

Gemeinschaftsübung:

Am Samstag den 23.03.2019 lud die FF-Altenschlag die FF-Ahorn und FF-Helfenberg zu Gemeindeübung ein.

 

Übungsannahme: Traktorbrand im landwirtschaftlichen Gebäude Mittermayer, bewusstlose Person im Silo. Die Kameraden der FF-Altenschlag und FF-Ahorn begannen sofort mit der Personenbergung aus dem Silo und parallel hat die FF-Helfenberg mit dem Löschen des Traktors begonnen. Der Traktorbrand entwickelte sich schließlich ...

zu einem Vollbrand des Stadels. Für die Feuerwehren war es eine Herausforderung, denn bei diesem landwirtschaftlichen Gebäude ist nur ein kleiner Teich, um die Wasserversorgung sicherzustellen, wurde von den Kameraden ein Auffangbecken errichtet und dieses in einem Pendelverkehr mit Güllefäsern befüllt.

 

 

  • Fotos und Bericht: HBM Martin Gaisbauer

Fotos:

Eisrettungsübung in Sankt Johann am Wimberg

Am Freitag 22.02.2019 wurden wir von der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Johann am Wimberg zu ihrer Monatsübung mit dem Thema "Eisrettung" eingeladen.

 

Hier konnten wir auf einen großen Naturteich verschiedene Möglichkeiten beüben, wie man eine eingestürzte Person aus dem Eis bzw. aus Wasser retten kann.

Jede Feuerwehr stellte hierbei ihre möglichen mitgeführten Einsatzmittel (Korbtrage, Rettungsbrett, Leitern,.....) gegenseitig zur Verfügung, mit denen dann die verschiedenen Möglichkeiten ausprobiert wurden.

Da wir vorher eine solche Eisrettungsübung noch nie gemacht hatten, war dies für uns wieder eine sehr interessante und lehrreiche Übung.

Als Übungsperson konnte hier die Feuerwehr Sankt Johann, BI Enzenhofer Christian aus Schönegg gewinnen, der mit Hilfe eines Neoprenanzuges die eingestürzte Person dargestellte.

 

Danke nochmal an die Freiwillige Feuerwehr Sankt Johann am Wimberg mit ihrem Übungsverantwortlichen OBI Simader Harald für die Einladung!!!